Kategorien &
Plattformen

Wie trauert ihr denn?

Kultursensibler Umgang mit Trauernden aus unterschiedlichen Kulturen und Traditionen
Wie trauert ihr denn?
Wie trauert ihr denn?

In unserem Bistum leben Menschen aus aller Welt. Ihre Freude und ihre Trauer sind geprägt von den Sitten und Bräuchen ihrer Herkunftsländer. Nicht nur unterschiedliche Religionen, sondern auch die zahlreichen christlichen Denominationen spiegeln diese Vielfalt: Katholiken, Orthodoxe, Orientalen, Evangelische, Freikirchliche - sie alle haben eigene Bräuche, finden und verehren Gott auf je eigene Weise.

Wie prägt die Kultur den Trauerprozess? Welche Geschichten und Lieder, welche Rituale bringen sie mit? Wie können wir der Faszination des Fremden begegnen und kreativ damit umgehen? Was geschieht mit unseren Irritationen?

Der Studientag am Donnerstag, 21. März, im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden - Naurod öffnet den Blick auf diee Verschiedenheit von Kulturen, Traditionen und Sprachen. Als Referentinnen und Referenten sind eingeladen: Dr. Brigitta Sassin (Referentin für Katholiken anderer Muttersprache und für Christlich-Islamischen Dialog, geschäftsführende ACK-Vorsitzende/ Frankfurt), Sr. Gabriele Hennig OSS (Seelsorgerin im Universitätsklinikum Frankfurt, Georgios Sorovakos (Priester und Archimandrit der Griechisch-Orthodoxen Gemeinde Prophet Elias/ Frankfurt), Benedikt Kirchberg (Bestatter/ Limburg).

Workshops am Nachmittag vertiefen den Einblick. 

Den Flyer können Sie hier herunterladen. Teilnahmebeitrag 25,- €. Anmeldungen bis zum 8. März.